ww. Buchen. Nach wie vor gehört es wohl für viele Menschen zu einem wunderbaren Erlebnis, wenn Wort und Musik eine wohltuende wie wohlklingende Verbindung eingehen. Geschieht dies bei einem Gottesdienst, dann kann man sich fast ein bisschen wie im Himmel fühlen. In diesem Sinne versteht es der Chor Maranatha mittlerweile regelmäßig, zweimal im Jahr mit seinen Liedern und Musik die Gottesdienstbesucher zu berühren und ihnen dabei auch Kraft zu geben, das Leben mit all seinen Höhen und Tiefen leichter zu meistern.

 

Gottesdienste und Konzerte

16 Nov 2019

18:00 Uhr

Retzbach

17 Nov 2019

19:00 Uhr

St. Oswald Buchen

23 Nov 2019

18:30 Uhr

Limbach

24 Nov 2019

10:30 Uhr

Osterburken

Chorproben

22 Sep 2019

Wimpinahaus Buchen

29 Sep 2019

17:30 – 19:30 Uhr

Wimpinahaus Buchen

6 Okt 2019

17:30 – 19:30 Uhr

Frühjahrsphase 2019

ww. Buchen. Nächstenliebe und ein solidarischer wie respektvoller Umgang mit dem Nächsten standen im Mittelpunkt von zwei Gottesdiensten, bei denen der Chor „Maranatha“ am vergangenen Wochenende in Reicholzheim und in Buchen Gottesdienstbesucher begeisterte und bleibende Eindrücke hinterließ.

Am Samstag war „Maranatha“ zu Gast in Reicholzheim, wo man gemeinsam mit dem Chor „Klangfarben“ einen ökumenischen Dankgottesdienst anlässlich dem 15-jährigen Bestehens der „Aktion Regenbogen für leukämie- und tumorkranke Kinder Main-Tauber e.V. feierte. Zelebranten des Gottesdienstes waren evangelischer Pfarrer Ortwin Englert und Pater Joachim Seraphin, die in ihren Worten den Menschen und seine Beziehung zu Gott in den Mittelpunkt stellten. Klangstark und voller Begeisterung verstand es dabei „Maranatha“ mit seiner Musik und seinen Liedern die Menschen zu berühren. Gemeinsam mit dem Chor „Klangfarben“ bot sich nicht nur ein farbenprächtiges Bild im Altarraum, sondern auch eine Klangvielfalt, die in der Pfarrkirche St. Georg dank einer wunderbaren Akustik besonders zur Geltung kam. Michael Bannwart gab wertvoller Einblicke in die segenreiche Arbeit der Aktion Regenbogen, die mittlerweile mit mehr als 100.000 € die betroffenen Kinder und deren Eltern unterstützte. Wie die finanzielle Hilfe verwendet wird schilderte sehr beeindruckend Prof. Dr. Gerhard Schlegel vom Universitätsklinikum Würzburg, der seinen bewegenden Dank hierfür zum Ausdruck brachte. Die Spendenkörbe in der Kirche und beim gemeinsamen Beisammensein in der Winzergenossenschaft kamen ebenfalls der Aktion zugute. Auch musikalisch war der Gottesdienst etwas Außergewöhnliches, denn es ist schon beeindruckend, wenn die Begeisterung der Chorsänger auf die Gottesdienstbesucher überspringt, die stehend, klatschend und mit ihrer Stimme den Chorklang beeindruckend erweiterten.

Am Sonntagmorgen sorgte „Maranatha“ in Buchen für Gänsehaut und Begeisterung. Mit dem Lied „Tastend nach Licht“ eröffnete der Chor den Gottesdienst gemeinsam mit Dekan Johannes Balbach. Auch in dieser Probephase hatten die Chorleiter Jochen Schwab, Johannes Brennfleck und erstmals Simon Schmeiser ein ansprechendes Repertoire zusammengestellt, das mit seinen Liedtexten, den unterschiedlichsten Rhythmen und einer wundervollen Musik den Glauben und die Liebe Gottes zu den Menschen auf beeindruckende Weise in die Herzen der Gottesdienstbesucher brachte. Dem mitreisenden „Glory be to God on high“ zum Gloria folgte das einfühlsame „Herr, lenke du mein Herz“ nach einem Text von Edeltraud Reeb und der Musik von Jochen Rieger.

Die Fernsehsendung „Wer wird Millionär“ gab Dekan Balbach die Vorlage zu seinen Fragen in der Predigt, welche die Liebe der Menschen zueinander in den Vordergrund stellte. Die Liebe ist das Erkennungszeichen der Christen. Sie steht für einen solidarischen und respektvollen Umgang. Hier hilft kein Joker, denn das Herz und der Verstand sind dabei gefragt.

Träumerisch und nachdenklich, die Stücke „Herr ich komme zu dir“, „Deine Spur im Sand“ und dem Wunsch „May the Lord send angels“, die uns Menschen auf unserem Weg durch Leben führen, uns Tag für Tag mit Liebe umgeben und uns die Hand reichen, wann immer der Mensch sie braucht.

Mitreißend dann gegen Ende des Gottesdienstes mit „Wenn nicht jetzt, wann dann“ und damit der Aufforderung jetzt etwas zu tun, für eine freie und neue Welt.

Dankesworte von Dekan Johannes Balbach und ein langanhaltender Applaus am Ende des Gottesdienstes zeigten erneut, dass es „Maranatha“ auch weiterhin versteht, Menschen mit seinem Gesang und Musik zu begeistern. Mit „Heal the Word“ und „Love“ von den Beatles als Zugabe, bedankte sich der Chor auf seine Weise bei den vielen Gottesdienstbesuchern, die dem Chor seit mehr als 25 Jahren begleiten und letztlich Ansporn für Chorleiter, Musiker, Sängerinnen und Sänger sind, damit der Funke der Begeisterung weiterhin strahlend leuchtet.

Am 22. September startet die neue Probephase des Chores, zu der alle mit Freude am Singen in einer außergewöhnlichen Gemeinschaft eingeladen sind.

(Fotoauswahl: Wolfgang Weniger)

Probenbeginn Maranatha Frühjahr 2019

ww. Buchen. Noch erklingen in Buchen rund ums das Wimpinahaus närrische Lieder. In acht Tagen wird es wieder ruhiger und besinnlicher, wenn der Chor Maranatha am 10. März im Wimpinasaal in seine Frühjahrs-Probephase startet. Dann stehen „Neue Geistliche Lieder“ auf dem Programm, mit denen der Chor am 11. Mai in Buchen beim Konzert „Herztönen – von Menschen für Menschen“ teilnehmen wird und am darauffolgenden Wochenende Gottesdienste in Reicholzheim und natürlich in Buchen musikalisch bereichern wird.

Wie üblich, finden die Proben sonntags um 17.30 Uhr im Wimpinahaus in Buchen statt. Mit Simon Schmeiser aus Walldürn ist das Chorleitertrio wieder komplett. Zusammen mit Jochen Schwab und Johannes Brennfleck wurde ein ansprechendes Repertoire zusammengestellt, das darauf wartet von vielen Sängerinnen und Sängern mit Freude an gemeinschaftlichem Singen umgesetzt zu werden.

Weitere Infos zur Probenphase und Maranatha gibt es im Internet unter www.chor-maranatha.de

Rückblick auf vergangene Projektphasen

Spendenübergabe an die Psychosoziale Notfallversorgung im Neckar-Odenwald-Kreis

„Erste Hilfe für die Seele“ leistet die Psychosoziale Notfallversorgung im Neckar-Odenwald-Kreises bereits seit 15 Jahren. Eine segenreiche Arbeit, die neben viel menschlichem Einfühlungsvermögen und richtigen Worten aber auch finanzielle Mittel benötigt. Am vergangenen Freitag konnte eine kleine Delegation des Chores Maranatha beim Jahresabschluss der PSNV eine Spende von 600,00 € überreichen, um diese wertvolle Arbeit zu unterstützen.

Weiterlesen …

Maranatha im Frühjahr 2017

Auch für das Jahr 2017 laden wir alle, die Spaß am Singen und an der Musik von Maranatha haben, wieder ein bei uns mit zu machen. Maranatha ist eine große, offene Gemeinschaft, zu der ständig neue Sängerinnen und Sänger dazu stoßen können. Die nächste Gelegenheit dazu ist die Probephase im kommenden Frühjahr, die am Sonntag, den 12. März startet.

Weiterlesen …

Maranatha goes Pop - Konzerte am 19. & 20. Oktober 2016

Buchen. (adb) Normalerweise werden Geburtstagskinder beschenkt. Einen anderen Weg ging am Samstag der 1991 gegründete Chor "Maranatha": Zu seinem 25-jährigen Bestehen konnte sich das Publikum in der St.-Oswald-Kirche unter dem Motto "Maranatha Goes Pop" den Abend mit einem zweistündigen Hit-Festival der Extraklasse verkürzen.

Weiterlesen …